Unser Dirigent Jean-Christophe Spenlé

 

20151108_105023Seit April 2012 ist Jean-Christophe Spenlé Dirigent beim „Musikverein Freiburg-Tiengen”.

Nach Abschluss der Musikschule in Sausheim (Elsass) studierte Jean-Christophe Spenlé Horn und musikalische Gehörbildung an der „Ecole Nationale du Musique Danse et Théâtre” in Mulhouse.

1999 begann er an der Musikhochschule Basel bei Xiao-Ming Han, Horst Ziegler und Christian Lampert sein Studium der Akustik und Komposition und zum Horn- und Klavier-Pädagogen. Während dieser Zeit hatte er die Gelegenheit, neben einigen anderen namhaften Orchestern auch im Symphonieorchester der Hochschule unter renommierten Dirigenten wie Lutz Köhler, Monika Buckland Hofstetter, Franco Cesarini, Graziell Contratto, Sylvain Cambreling, Mark Mast, Krzysztof Penderecki und Robert Houlian mitzuwirken.

2001 nahm er in Andechs (Bayern) bei der Aufführung von drei lyrischen Werken Carl Orffs teil und hatte 2002 die Gelegenheit, unter der Leitung von Jan Cober im Jugendorchester der europäischen Union mitzuwirken.

Zurück in Frankreich besuchte er an der „Ecole Nationale du Musique Danse et Théâtre” Dirigentenkurse bei Claude Brendel, wo er das DEM (Diplôme d’Etudes Musicale) auf dem Gebiet „Gehörbildung” erwarb, die höchste Ausbildungsstufe einer staatlichen Musikschule in Frankreich. Im Lauf der letzten Jahre gründete oder übernahm er zahlreiche Hornklassen in der Region „Haut-Rhin” im Elsass.

20151108_113155Von 2005 bis 2007 war er bei der „Harmonie des Mines de Potasse d’Alsace” Nachfolger von Claude Brendel und von 2007 bis 2012 dirigierte er die „Société de Musique Concordia de Geispitzen” und leitete die dortige Musikschule.

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums der „Société de Musique Concordia de Geispitzen” beteiligte er sich maßgeblich bei der Auftragskomposition des „Marche du Centenaire”, der aus der Feder des talentierten elsässischen Komponisten Frédéric Unterfinger stammt. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen, regionale Komponisten zu fördern und zu unterstützen.

Im März 2002 übernahm er die musikalische Leitung der „Société de Musique Concordia de Sausheim” und 2010 den „Musikverein Hausen a.d. Möhlin”, welchen er 2015 wieder verliess.